Investitionszuschuss Wagniskapital – Ein Ansporn für Investoren und Business Angels

bafa-logoDas Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle (kurz BAFA) hat eine hochinteressante Förderung aufgelegt. Das Programm bietet einem VC oder Business Angel die Chance einer 20% Refinanzierung seines Investes. Die Grenze der Förderung liegt bei 50.000€ und damit bei einer Investitionssummer von 250.000€.

Eine wichtige – und aus meiner sicht auch gute Einschränkung ist, dass nur private Investoren gefördert werden. Dies schließt den institutionellen VC aus.

Wörtlich heißt es in der Beschreibung des Programms:

Gefördert werden private Investoren (natürliche Personen), die Gesellschaftsanteile an jungen innovativen Unternehmen erwerben. Die Anteile müssen vollumfänglich an Chancen und Risiken beteiligt sein. Der private Investor erhält 20 Prozent des Kaufpreises für den Anteilserwerb über den Zuschuss zurückerstattet – die Beteiligung muss für mindestens drei Jahre gehalten werden.
Der Investor muss dem Unternehmen mindestens 10.000 Euro zur Verfügung stellen. Ist die Zahlung des Kaufpreises an die Erreichung von Meilensteinen durch das Unternehmen geknüpft, muss jede einzelne Zahlung des Investors mindestens 10.000 Euro betragen. Jeder Investor kann pro Jahr Zuschüsse für Anteilskäufe in Höhe von bis zu 250.000 Euro beantragen. Pro Unternehmen können Anteile im Wert von bis zu 1 Million Euro pro Jahr bezuschusst werden.

In der Praxis hat sich das Programm bereits als unkompliziert und schnell bewährt. In einem Fall waren von der Antragstellung bis zur Auszahlung gerade mal 3 Wochen vergangen.

Für alle, die aktuell in der Verhandlung mit einem privaten VC stehen ist dieses Programm ein Muß.